Bienen-Monitor

Hallo zusammen,

endlich habe ich es geschafft, mein langjähriges Projekt zu vollenden.
Schon vor 2 Jahren habe ich es mir für die Wintermonate vorgenommen,
aber erst jetzt wirklich durchgezogen.

Als alter Elektroniker, Software-Entwickler und IT-ler wollte ich natürlich ein wenig spielen und dabei lernen,
wie ich das Gewicht meiner Bienenvölker kontinuierlich messen und auswerten kann.

Solche Projekte gibt es natürlich schon weit verbreitet, wie z.B.:

Aber man will natürlich etwas Eigenes…
Was wird gebraucht:

  1. Waage und Sensoren
  2. Datensammler und Übertragung zur zentralen Datenbank
  3. Daten-Auswertung und Visualisierung

Beim Bau der Waage entschied ich mich, anstatt die Messelektronik selber zu bauen, die “Luxus”-Variante zu wählen und mir Sensoren und Elektronik von Tinkerforge zu nutzen. Diese Platform bietet eine große Palette von Messfühler und zugehörige Platinen an, die der Messaufnahme dienen.

Wägezelle

WaagenplattformenAlso besorgte ich mir einen Temperatur und Luftdruck-Sensor für das Gartenwetter und 4 Wägezellen, um die Kisten jeweils vorn und hinten zu wiegen.
Dann wurde in verschiedenen Varianten gebastelt und probiert, bis eine einigermaßen stabile Waagenplattform entstand, auf die die Bienenkiste gestellt werden konnte.

Tinkerforge

Die Sensoren wurden mit der Messelektronik verbunden, die in ein regensicheres Gehäuse eingebaut wurde.
In dieses Gehäuse kam auch ein Raspberry Pi mit der entsprechenden Software, der per USB mit dem Tinkerforge Stapel verbunden wurde. Details werde ich in einer separaten Seite erklären.

 

Datensammlung

 

Der Raspberry Pi ist mit einem WLAN Interface ausgestattet, mit dessen Hilfe eine Verbindung zu meinem Heimnetz hergestellt wurde. 

Datenverarbeitung

GrafanaIn meinem Heimnetz läuft ein kleiner Intel NUC Server, der einen Datenleser (Telegraf), eine Datenbank (InfluxDB) und eine Visualisierungs-Software (Grafana) beheimatet, die die gespeicherten Werte in schöne Grafiken umsetzt und über einen Reverse-Proxy für meine Website bereit stellt.

Man kann die aktuellen Daten hier sehen und meine Jahresstatistik 2020 wird jetzt auch von den Daten gefüttert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.